Coprinus

16.
Sep
13

Der Schopftintling ist auch auf unseren Wiesen häufig zu finden. Viele Pilzfreunde schätzen den spargelähnlichen, zarten Geschmack der jungen Exemplare. Seinen deutschen Namen erhielt der Pilz von der schwarzen Flüssigkeit, in die sich ältere Pilze bei Berührung selbst auflösen. Seit 510 n.Chr. wird er in den einschlägigen Werken der Chinesischen Medizin immer wieder aufgeführt. Aufmerksamkeit erlangte der Schopftintling jedoch auch durch Versuche, die in den Sechziger und Siebziger Jahren in Europa durchgeführt wurden. Seitdem erfreut sich der Comatus auch als Vitalpilz steigender Beliebtheit. Für viele diätetische Ernährungspläne kann er ein sinnvoller Bestandteil sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie erhalten den Coprinus-Pilz in folgenden Packungsgrößen:

 

coprinus-pulver 150 

 

 

 

 

 

 

  • 150 Kapseln á 300 mg Bio-Coprinus-Pulver
  • vegetariergeeignete Zellulosekapsel
  • empfohlener Verkaufspreis: 26,00 EUR